Solar Butterfly für den Klimaschutz - 2022 fährt dieser Schmetterling durch die ganze Schweiz
Publiziert

Solar Butterfly für den Klimaschutz2022 fährt dieser Schmetterling durch die ganze Schweiz

Mit dem Sonnenenergie-Gefährt wird ab nächstem Jahr Lärm für Klimaschutz-Projekte gemacht. Und du kannst dich als Crewmitglied bewerben!

von
Schimun Krausz

Initiant Louis Palmer erklärt dir die Idee hinter dem Solar Butterfly.

S. Krausz/Solar Butterfly

Darum gehts

  • Solarenergie ist der Schlüssel zur Bewältigung der Klimakrise.

  • Da ist sich der Schweizer Umweltaktivist Louis Palmer sicher.

  • Ab kommendem Frühling fährt er mit seinem mittels Sonnenenergie betriebenen Solar Butterfly durch die Schweiz und macht mit dem auffälligen Gebilde auf zahlreiche Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Projekte aufmerksam.

  • Danach gehts durch Europa – und schliesslich durch den Rest der Welt.

  • Dafür braucht er eine grosse Crew – und du kannst dabei sein, es läuft nämlich ein Casting!

Das Ziel

«Die Lösung zur Bekämpfung des Klimawandels ist schon da – es ist die Solarenergie», sagt Initiant Louis Palmer. Mit dem Solar Butterfly will er Klimaschutz-Projekte in der Schweiz, Europa und auf der ganzen Welt besuchen, sie vorstellen und ihnen damit zur nötigen Aufmerksamkeit verhelfen.

Der Initiant

Der 50-jährige Schweizer Umweltaktivist engagiert sich seit Jahrzehnten für eine nachhaltige Lebensweise mit einem Fokus auf erneuerbare Energien und abgasfreie Elektromobilität. 2007 und 2008 umrundete er während 18 Monaten als erster Mensch mit einem solarbetriebenen Auto die Welt – darüber gibts sogar einen Dokumentarfilm.

Der Schmetterling

Der Projektname ist sehr wörtlich zu verstehen: Das Solarfahrzeug ist diesmal wirklich ein grosser Schmetterling samt ausklappbaren Solarflügeln (die sollen gleichzeitig Sonnenstrahlen und Blicke auf sich ziehen), in dem vier Crewmitglieder nachhaltig leben können. Der Bau läuft gerade auf Hochtouren und wurde mithilfe von Sponsoring und Partnerschaften finanziert, nun gehts ums Finanzieren der Reise, wofür es später auch ein Crowdfunding geben wird.

1 / 2
Auf diesen Bildern siehst du ein paar Design-Ideen für den Solar Butterfly. Der fertige Anhänger wird nicht genau so aussehen – das Ding muss schlussendlich funktional und auffällig sein.

Auf diesen Bildern siehst du ein paar Design-Ideen für den Solar Butterfly. Der fertige Anhänger wird nicht genau so aussehen – das Ding muss schlussendlich funktional und auffällig sein.

Solar Butterfly
Und ja, Anhänger – der Schmetterling muss gezogen werden, natürlich von einem nachhaltigen Fahrzeug. Ein Wunschvehikel des Teams ist ein Modell von Tesla – zum Beispiel der Cybertruck. Bis kommenden Frühling wird dieser aber kaum schon lieferbar sein – vielleicht kommt er dann ja einfach später bei der Europa- oder World-Tour zum Einsatz.

Und ja, Anhänger – der Schmetterling muss gezogen werden, natürlich von einem nachhaltigen Fahrzeug. Ein Wunschvehikel des Teams ist ein Modell von Tesla – zum Beispiel der Cybertruck. Bis kommenden Frühling wird dieser aber kaum schon lieferbar sein – vielleicht kommt er dann ja einfach später bei der Europa- oder World-Tour zum Einsatz.

Solar Butterfly

Die Tour

Besagte Reise führt ab Mai 2022 durch die komplette Schweiz und danach durch alle Kontinente. Finale Destination ist Paris Ende 2025 – pünktlich zum Zehn-Jahr-Jubiläum des Klimaabkommens. In der Schweiz will der Solar Butterfly unter anderem auf einen solarbetriebenen Traktor, modernste E-Bikes und einen Kran, der Strom speichert, aufmerksam machen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Das Casting

Nun macht sich Louis daran, die oben erwähnte, alle paar Wochen wechselnde Crew zusammenzustellen – und zwar mittels eines Castings. Gesucht sind eine Fahrerin oder ein Fahrer, eine Co-Pilotin oder ein Co-Pilot, eine Social-Media-Person und ein Videomensch. Auf der Projekt-Website gibts mehr Infos dazu, 20 Minuten unterstützt den Aufruf mit dieser Story hier.

Deine Meinung

7 Kommentare