216 Millionen Glimmstengel beschlagnahmt
Aktualisiert

216 Millionen Glimmstengel beschlagnahmt

Den grössten bisher bekannt gewordenen Zigarettenschmuggel in der Geschichte der Bundesrepublik hat der deutsche Zoll aufgedeckt und dabei 216 Millionen Glimmstengel beschlagnahmt.

Rund 171 Millionen gefälschte und unverzollte Zigaretten wurden am Dienstag in 19 Containern im Hamburger Hafen sichergestellt, wie das Zollfahndungsamt am Mittwoch mitteilte, der Rest wurde in mehreren anderen Städten entdeckt. Die Ware stammte aus China, Hamburg diente als Umschlagplatz. Acht Verdächtige wurden vorläufig festgenommen.

Insgesamt waren 24 Container mit 216 Millionen Zigaretten in Hamburg angekommen. Fünf Container wurden in andere Häfen weitertransportiert und dort sichergestellt. Der Schwarzmarktwert der Zigaretten beträgt rund 30 Millionen Euro, der verhinderte Steuerschaden 50 Millionen Euro.

Der Hamburger Fund sei die grösste Menge beschlagnahmter Schmuggelzigaretten in der Bundesrepublik gewesen, sagte der Präsident des Zollkriminalamtes, Karl-Heinz Matthias. Den bis dahin üppigsten Fund von geschmuggelten Zigaretten machten Beamte im März. Damals waren in Lagerhallen in Nordrhein-Westfalen rund 100 Millionen Zigaretten entdeckt worden.

Der Zoll gehe davon aus, dass die Hamburger Schmuggelware für den gesamten europäischen Raum bestimmt gewesen sei, sagte Zoll-Sprecher Robert Dütsch. Schwerpunktländer seien jedoch Frankreich, die Niederlande und Deutschland gewesen. Darauf deuteten gefälschte Steuermarken der Länder hin. Er sprach von einem bedeutenden Schlag gegen die Zigarettenmafia.

Bereits seit Mitte März hatten Beamte die als Textiltransport getarnt Ladung im Freihafen der Hansestadt beobachtet. In der Nähe von Budapest sei ein erster Tatverdächtiger festgenommen worden. Auch in Aachen und Wien schlugen Fahnder zu. Insgesamt wurden drei Ungarn, ein Belgier, ein Tscheche, zwei Deutsche und ein Österreicher kasachischer Herkunft vorläufig festgenommen.

Der Zoll versucht nach eigenen Angaben derzeit, die Verkaufswege der sichergestellten Ware zu ermitteln. Matthias kündigte eine enge Zusammenarbeit mit Behörden in Asien an.

Im Vorjahr wurden in Deutschland insgesamt 418 Millionen unversteuerte Zigaretten beschlagnahmt. Allein 174 Millionen durch das Zollfahndungsamt Hamburg. (dapd)

Deine Meinung