Gewalt im Knast: 22-jähriger Häftling von Mitinsassen gefoltert
Aktualisiert

Gewalt im Knast22-jähriger Häftling von Mitinsassen gefoltert

Ein 22-Jähriger ist in einem Nürnberger Gefängnis von zwei Mithäftlingen gefoltert worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei 21 und 22 Jahre alte Mitinsassen, die ihr Opfer mit einem Besenstiel missbraucht haben sollen.

Der Ältere der beiden habe die Vorwürfe zugegeben, erklärte Oberstaatsanwalt Wolfgang Träg am Donnerstag. Der andere schweige zu den Vorwürfen. Der Vorfall kam laut Staatsanwaltschaft nur durch einen Zufall ans Tageslicht. Nach den Übergriffen wurde der 22-Jährige zwar wegen Prellungen behandelt, gab aber an, von den beiden Männern lediglich geschlagen worden zu sein. Erst nachdem ein anderer Häftling in einem Brief an einen Verwandten von dem Vorfall berichtete, kam der Fall ans Tageslicht. Der Leiter der Justizvollzugsanstalt erstattete daraufhin Anzeige. (dapd)

Deine Meinung