22-Jähriger in Winterthur erstochen

Aktualisiert

22-Jähriger in Winterthur erstochen

In Winterthur ist in der Nacht auf gestern ein Mann mit mehreren Messerstichen in die Brust getötet worden. Die Motive für die Tötung liegen im Dunkeln.

Der mutmassliche Täter, ein 30-jähriger Landsmann des Opfers, konnte verhaftet werden.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte, hatte ein Passant um 9.40 Uhr die Stadtpolizei Winterthur telefonisch informiert, dass auf einem Privatparkplatz an der Salstrasse ein Mann vor seinem Auto liege. Die ausgerückten Polizisten stellten fest, dass der Tote Stichverletzungen in der Brust aufwies.

Bei ihren Ermittlungen konnten Fahnder der Kantonspolizei Zürich einen 30-jährigen Mann aus Serbien und Montenegro verhaften. Der Verhaftete gab an, am Vorabend mit dem späteren Opfer auf offener Strasse eine tätliche Auseinandersetzung gehabt zu haben. Der Tathergang, die Vorgeschichte und das Motiv sind noch unklar.

(sda)

Deine Meinung