Zürich - 22-Jähriger schwer verletzt, Polizist am Tatort von Flasche am Kopf getroffen
Publiziert

Zürich22-Jähriger schwer verletzt, Polizist am Tatort von Flasche am Kopf getroffen

Im Kreis 4 kam es in der Nacht auf Samstag zu mehreren Auseinandersetzungen mit Verletzten. Bei einer Tatbestandsaufnahme wurde auch ein Polizist verletzt.

von
Lukas Hausendorf
1 / 5
Im Hinterhof der Liegenschaft Dienerstrasse 27, in Zürich wurde am Samstagmorgen ein 22-jähriger Schweizer mit einem Gegenstand schwer am Kopf verletzt. Als die Polizei zur Tatbestandsaufnahme kam, wurde sie attackiert. Ein Polizist wurde von einer Flasche am Kopf getroffen.

Im Hinterhof der Liegenschaft Dienerstrasse 27, in Zürich wurde am Samstagmorgen ein 22-jähriger Schweizer mit einem Gegenstand schwer am Kopf verletzt. Als die Polizei zur Tatbestandsaufnahme kam, wurde sie attackiert. Ein Polizist wurde von einer Flasche am Kopf getroffen.

Google Street View
Nur wenige Minuten zuvor eskalierte an der Brauerstrasse 48 eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, ein 17-jähriger Marokkaner erlitt dabei eine Stichverletzung am Bein.

Nur wenige Minuten zuvor eskalierte an der Brauerstrasse 48 eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, ein 17-jähriger Marokkaner erlitt dabei eine Stichverletzung am Bein.

Google Street View
An der Lagerstrasse vor dem Kosmos wurden kurz nach ein Uhr vier Personen festgenommen, die einen 27-jährigen Portugiesen attackiert haben sollen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier Männer zwischen 18 und 21 Jahren aus der Schweiz und Italien.

An der Lagerstrasse vor dem Kosmos wurden kurz nach ein Uhr vier Personen festgenommen, die einen 27-jährigen Portugiesen attackiert haben sollen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier Männer zwischen 18 und 21 Jahren aus der Schweiz und Italien.

Google Street View/Magnus Ringman

In der Umgebung der Langstrasse kam es in der Nacht auf Samstag zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen, wie die Stadtpolizei Zürich am Samstag mitteilte. Dabei wurden mehrere Personen, darunter auch ein Polizist verletzt. Vier Personen wurden festgenommen.

Der folgenschwerste Fall ereignete sich kurz nach 04.30 Uhr in einem Hinterhof an der Dienerstrasse 27. Dort wurde ein 22-jähriger Schweizer von einer unbekannten Täterschaft angegriffen und mit einem unbekannten Gegenstand am Kopf schwer verletzt. Er musste mit der Sanität von Schutz & Rettung Zürich umgehend ins Spital gebracht werden. Während der Tatbestandsaufnahme wurde durch eine unbekannte Person eine Flasche gegen einen Angehörigen der Stadtpolizei Zürich geworfen. Dieser wurde dabei am Kopf getroffen und leicht verletzt. Für die Tatort-Spurensicherung war das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

Einige Minuten zuvor kam es an der Brauerstrasse 48 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei erlitt ein 17-jähriger Marokkaner eine Stichverletzung am Bein und musste von der Sanität ins Spital geführt werden. Die Täterschaft ist unbekannt.

Zehn Fäuste und vier Festnahmen

Einige Stunden vorher, kurz nach 1 Uhr kam es an der Lagerstrasse 104 zunächst zu einem verbalen Disput zwischen mehreren Personen. In der Folge wurde ein 27-jähriger Portugiese von mehreren Männern mit Faustschlägen attackiert und verletzt. Die Stadtpolizei Zürich nahm in diesem Zusammenhang vier Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 21 Jahren aus der Schweiz und Italien fest.

Am späteren Freitagabend, kurz vor 22.30 Uhr wurden an der Langstrasse 92 zwei Schweizer im Alter von 26 und 37 Jahren von einem Unbekannten durch Faustschläge verletzt und mussten zur Behandlung ins Spital gebracht werden.

Die Stadtpolizei Zürich sucht zu allen vier Fällen Zeugen.

Deine Meinung