Tod von Robert Enke: 228 Todesanzeigen für Enke
Aktualisiert

Tod von Robert Enke228 Todesanzeigen für Enke

In einer achtseitigen Sonderbeilage mit insgesamt 228 Todesanzeigen haben die «Hannoversche Allgemeine Zeitung» und «Neue Presse» in ihren Samstag-Ausgaben an Robert Enke erinnert.

Mehr als 200 Fussballfans drückten in Kleinanzeigen ihre Trauer über den Tod des am Dienstag aus dem Leben geschiedenen Torhüters aus.

Grössere Anzeigen schalteten unter anderem sein Verein Hannover 96, Verbände wie der Deutsche Fussball-Bund (DFB) und die Deutsche Fussball Liga (DFL), Vereine wie Werder Bremen und die örtlichen Eishockey-Clubs Hannover Scorpions und Hannover Indians sowie mehrere Wirtschaftsunternehmen aus der Region Hannover.

Auf der ersten Seite der Sonderbeilage ist neben einem Bild von Enke die Andacht von Landesbischöfin Margot Kässmann abgedruckt, die diese am Mittwoch in der Marktkirche Hannover gehalten hatte. Enke wird heute Sonntag in seinem Wohnort Empede bei Neustadt am Rübenberge neben seiner vor drei Jahren gestorbenen kleinen Tochter Lara beerdigt. Zuvor findet im Stadion von Hannover 96 eine Trauerfeier statt, bei der Prominente und Fans Abschied vom achtmaligen Nationalspieler nehmen. Dazu werden mindestens 45 000 Teilnehmer erwartet.

(si)

Robert Enke wird am Sonntag neben seiner Tochter beerdigt

Auf der ersten Seite der Sonderbeilage ist neben einem Bild von Enke die Andacht von Landesbischöfin Margot Kässmann abgedruckt, die diese am Mittwoch in der Marktkirche Hannover gehalten hatte. Enke wird am Sonntag in seinem Wohnort Empede bei Neustadt am Rübenberge neben seiner vor drei Jahren gestorbenen kleinen Tochter Lara beerdigt. Zuvor findet im Stadion von Hannover 96 eine Trauerfeier statt, bei der Prominente und Fans Abschied vom achtmaligen Nationalspieler nehmen. Dazu werden mindestens 45 000 Teilnehmer erwartet. (SI)

Deine Meinung