Kanton Freiburg: 24-jähriger Töfffahrer schwer verletzt
Aktualisiert

Kanton Freiburg24-jähriger Töfffahrer schwer verletzt

Am Freitagnachmittag prallte ein Töfffahrer in eine Felswand. Der Grund: Er wurde durch das Manöver eines entgegenkommenden Autos abgelenkt.

von
Denise Brechbühl
Bei dem Verkehrsunfall  gestern Freitagnachmittag wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt und musste mit der REGA ins Krankenhaus geflogen werden.

Bei dem Verkehrsunfall gestern Freitagnachmittag wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt und musste mit der REGA ins Krankenhaus geflogen werden.

Kapo Freiburg

Bei einer Kollision mit einem Auto wurde im Kanton Freiburg am Freitagnachmittag ein Motorradlenker schwer verletzt. Zum Unfall kam es, als gegen 16.15 Uhrein 18-jähriger Autofahrer auf der Crottes de Cheyres bei Châbles in einer Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn kam. In genau diesem Moment kam ihm ein Töfffahrer entgegen.

Der Autofahrer versuchte, die Kollision zu vermeiden – schnell riss er das Lenkrad herum, um zurück auf die richtige Spur zu kommen. Überrascht von diesem Ausweichmanöver kam der 24-jährige Motorradfahrer zu seiner Rechten von der Strasse ab und prallte gegen die angrenzenden Felsen.

Der Motorradfahrer wurde dabei von seinem Töff geschleudert und blieb schliesslich schwer verletzt mitten auf der Strasse liegen. Der 24-Jährige wurde von alarmierten Sanitätern medizinisch versorgt und anschliessend mit der Rega in ein Krankenhaus geflogen.

Das Motorrad wurde von einer Pikettgarage abgeschleppt. Die Strasse wurde für 3,5 Stunden für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Ermittlungen zum exakten Unfallhergang laufen.

Deine Meinung