Kiefer Sutherland: «24»-Star von Polizei vernommen
Aktualisiert

Kiefer Sutherland«24»-Star von Polizei vernommen

Hollywoodstar Kiefer Sutherland ist nach einer Schlägerei in einem New Yorker Nachtclub wegen Körperverletzung angeklagt worden. Am Donnerstag wurde er zum ersten Mal von der Polizei vernommen.

Der Modedesigner Jack McCollough wirft dem Schauspieler vor, ihm am Dienstag in einem Nachtclub in Manhattan nach einem Streit einen Kopfstoss versetzt und dabei verletzt zu haben. Der 42-jährige Sutherland war am Donnerstag in Begleitung seiner Anwälte auf einer New Yorker Polizeiwache vernommen worden. Er durfte die Wache wieder verlassen und muss sich am 22. Juni vor Gericht verantworten.

Als Zeugin will die Polizei möglicherweise auch die Schauspielerin Brooke Shields vernehmen, die sich ebenfalls in dem trendigen Club SubMercer im Szeneviertel SoHo aufgehalten hatte. Der Club befindet sich unterhalb des Mercer-Hotels. Drinks kosten dort rund 15 Dollar.

Obwohl es sich bei der Anklage wegen Körperverletzung um einen minderschweren Fall handelt, droht dem Star der Echtzeit-Serie «24» nun eventuell ein unangenehmes juristisches Begleitspiel: Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles will jetzt prüfen, ob der Zwischenfall eine Verletzung von Sutherlands Bewährungsauflagen darstellt. Der Schauspieler sass im vergangenen Jahr in Kalifornien 48 Tage im Gefängnis, weil er betrunken am Steuer erwischt worden war. (dapd)

Deine Meinung