24-stündiger Streik der Eisenbahner in Italien
Aktualisiert

24-stündiger Streik der Eisenbahner in Italien

In Italien streiken die Eisenbahner ab dem heutigen Freitagabend für 24 Stunden. Wie die SBB mitteilt, fallen im internationalen Bahnverkehr Schweiz-Italien zahlreiche Verbindungen aus.

Cisalpino setzt ab Chiasso und Brig Bahnersatzbusse ein.

Die Arbeitsniederlegung beginne um 21.00 Uhr und dauere bis am Samstagabend 21.00 Uhr, schreibt die SBB in ihrem Communiqué. Die internationalen Züge, welche die Schweiz durchquerten, verkehrten innerhalb der Schweiz fahrplanmässig. In Italien seien nicht alle internationalen Verbindungen gewährleistet.

Durch den Einsatz von Bussen für die Cisalpino-Verbindungen zwischen Chiasso und Mailand entstünden Verspätungen von rund einer halben Stunde, für die Verbindungen ab Brig zwei Stunden. Die SBB empfiehlt Reisenden, sich über die konkreten Reisemöglichkeiten zu informieren.

Die Eisenbahnergewerkschaft Sult will mit dem Streik die Entlassung von sechs Bahnangestellten rückgängig machen. Diese hatten schwere Sicherheitsmängel bei der italienischen Staatsbahn (FS) bekannt gemacht, wie die italienischen Medien schreiben.

(sda)

Deine Meinung