240 Berner Lausbuben für den «Eugen»-Film gecastet

Aktualisiert

240 Berner Lausbuben für den «Eugen»-Film gecastet

Das Kinderbuch «Mein Name ist Eugen» wird verfilmt. Die Produktionsfirma Kontraproduktion ist auf der Suche nach vier Hauptdarstellern. Gute Chancen auf eine Rolle haben Berner Buben.

«Ich bin zufrieden mit den Berner Jungs», lobt Kindercasting-Leiterin Simone Häberling. 240 Lausbuben zwischen 10 und 14 Jahren stellten übers Wochenende in Bern ihr Können vor. «Die Rolle des Eugen möchten wir wenn möglich mit einem Berner besetzen», verrät sie.

Die Buben sprechen einzeln und in Vierergruppen vor: «Ich will ein Kinoheld werden», sagt der zehnjährige Pascal Knapp aus Bolligen selbstsicher. Nach dem Vorsprechen hat der Dreikäsehoch ein gutes Gefühl. Schliesslich kenne er das Schauspielern bereits aus dem Schultheater.

Die 5,2 Millionen Franken teure Komödie spielt in den Sechzigerjahren und ist als Roadmovie angelegt. Das Drehbuch schrieb kein Geringerer als Michael Sauter, aus dessen Feder auch «Achtung, fertig, Charlie!» stammt. Eine der Erwachsenenrollen wird von Komiker Beat Schlatter gespielt.

Noch ist eine Bewerbung für das Grossprojekt möglich: Begabte Jungschauspieler können sich für die Rolle der vier Bengel noch bis am 7. November bewerben. Gedreht wird zwischen Mai und August 2004.

Denise Schneitter

Deine Meinung