25 Verletzte bei Flugzeugmanöver auf den Azoren
Aktualisiert

25 Verletzte bei Flugzeugmanöver auf den Azoren

Bei einem abrupten Ausweichmanöver kurz vor der Landung auf den Azoren sind am Freitag in einem portugiesischen Passagierflugzeug 25 Menschen leicht verletzt worden.

Der Airbus der Fluggesellschaft TAP Air Portugal habe in einen scharfen Sinkflug gehen müssen, um eine Kollision mit einer anderen Maschine zu verhindern, zitierte die Nachrichtenagentur Lusa aus einer Erklärung der Airline. Kurz nach dem Vorfall am späten Vormittag sei das Flugzeug sicher auf dem Flughafen von Lajes auf der Azoren-Insel Terceira gelandet.

23 der 133 Passagiere an Bord der in Lissabon gestarteten Maschine sowie zwei Crew-Mitglieder wurden verletzt, einige von kamen in nahegelegene Spitäler. Viele der verletzten Passagiere seien zum Zeitpunkt des überraschenden Manövers nicht angeschnallt gewesen, sagte ein TAP-Sprecher. (sda)

Deine Meinung