Aktualisiert

250 Professoren in Nepal verhaftet

Bei neuen Protesten gegen die Alleinherrschaft von König Gyanendra hat die nepalesische Polizei am Mittwoch 250 Professoren festgenommen.

Die Demonstranten hatten sich ungeachtet eines Ausgehverbots zu einer Kundgebung in dem Ferienort Pokhara versammelt. Dort waren am Dienstag bei gewaltsamen Zusammenstössen zwischen Oppositionsanhängern und der Polizei erneut mindestens zwölf Menschen verletzt worden. Eine Frau starb an ihren Verletzungen.

Mit ihren Protesten und einem am 6. April begonnenen Generalstreik will die Opposition die Alleinherrschaft des Königs zu Fall bringen und die Wiedereinsetzung demokratischer Institutionen erzwingen. Gyanendra hatte im Mai 2002 das Parlament aufgelöst, im Februar vergangenen Jahres entliess er die Regierung. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.