Achtelfinal Rom-Masters: Der eigene Aufschlag versagt – Wawrinka gegen Djokovic ohne Chance

Achtelfinal Rom-MastersDer eigene Aufschlag versagt – Wawrinka gegen Djokovic ohne Chance

Nach 983 Tagen kam es mal wieder zur Partie zwischen Novak Djokovic und Stan Wawrinka. Am Ende setzte sich der Serbe in zwei Sätzen durch.

von
Sven Forster
Novak Djokovic
0
6
0
2
Stan Wawrinka

Im März gab Stan Wawrinka sein Comeback nach einer langen Verletzungspause. Beim ATP-Turnier in Rom hat er nun die ersten Siege eingefahren. Mit Reilly Opelka (ATP 17) und Laslo Djere (ATP 59) bezwang der Schweizer, der derzeit auf dem 361. Platz der Weltrangliste liegt, zwei deutlich besser platzierte Tennis-Spieler.

Als Belohnung ging es im Achtelfinal gegen die Weltnummer 1, Novak Djokovic. Es war bereits das 26. Duell der beiden Tennis-Grössen, das erste seit 983 Tagen. Der Start, der missglückte Wawrinka komplett. Nach einem Winner setzte es zwei Doppelfehler ab und der Serbe holte sich das erste Break.

Stan Wawrinka fand besser ins Spiel. Ein Rebreak schien jedoch in weiter Ferne. Immerhin: Zwei Mal brachte er seinen Aufschlag durch, beim vierten Game gelang dem Serben das zweite Break und er holte sich den Satz mit 6:2 nach 30 Minuten.

Stan nutzt Breakchancen nicht

Aus Schweizer Sicht verlief leider auch der Start in den zweiten Satz nicht nach Wunsch. Erneut holte sich der Serbe das frühe Break. Ein grosses Problem von Wawrinka: Der erste Aufschlag fehlte, doch je länger das Spiel dauerte, desto ausgeglichener wurde es. So ausgeglichen, dass Wawrinka gleich bei zwei Aufschlagspielen von Djokovic zu Breakchancen kam. Doch bei der Weltnummer 1 war der Aufschlag jeweils zur Stelle.

Es kam, wie es kommen musste. Djokovic nutzte seine Breakchancen und nahm dem Schweizer den Aufschlag erneut ab. Der 37-jährige Waadtländer steckte aber nicht auf, warf alles in die Schläge und schaffte es doch noch, den Serben zu breaken, doch der eigene Aufschlag wurde Stan erneut zum Verhängnis. Am Ende gewann der Serbe die Partie nach einer Stunde und 14 Minuten mit 6:2 und 6:2.

Deine Meinung

Das war es

Wir bedanken uns für euer Interesse und bis bald!

Statistik

6 : 2

Das wars! Djokovic gibt sich keine Blösse und gewinnt das Spiel nach einer Stunde und 15 Minuten.

5 : 2

Dank eines Doppelfehlers sichert sich Djokovic das erneute Break.

40 : 0

Ach, kommt schon … Mit unfassbaren Returns erspielt sich der Djoker drei Breakbälle.

4 : 2

YES! Da ist das Break – super gemacht von Stan.

30 : 40

Wir haben wieder einen Breakball! Auf gehts, Stan!

30 : 30

Das Spiel neigt sich dem Ende entgegen. Doch Wawrinka steckt nicht auf!

4 : 1

Dem Serben gelingen einfach die wichtigen Punkte und der Aufschlag von Stan versagt total.

40 : 30

Das ist doch nicht zu glauben. Dieser Aufschlag!

15 : 30

Die Steigerung von Stan ist definitiv zu sehen.

3 : 1

Mit einem Stoppball holt er sich das Spiel …

40 : 40

Djokovic hadert! Stan ist sicherlich näher dran als im ersten Satz.

AD : 40

Das war zu passiv von Wawrinka. Nun hat der Serbe wieder einen Spielball.

40 : 40

Unglaublich! Wieder hilft dem 34-Jährigen der Aufschlag. Beide Breakchancen sind weg.

30 : 40

Mit einem Ass wehrt der Serbe den ersten Breakball ab.

15 : 40

ZWEI Breakbälle! Wer hätte das gedacht?

15 : 30

Immer mehr Winner von Stan! Da kann auch der schnelle Djoker nichts machen.

2 : 1

Wichtig! Stan holt sich das Game!

40 : 40

Wieder wird es eng bei einem Wawrinka-Aufschlagspiel.

21 Kommentare