26. Sieg in Folge: Novak Djokovic im Halbfinal.

Publiziert

Sieg in drei Sätzen26. Sieg in Folge – Machtdemonstration von Novak Djokovic in Australien

Trotz Blessur am Oberschenkel zeigt Tennisstar Novak Djokovic am Australian Open überragende Leistungen. Am Mittwoch liess er Mitfavorit Andrei Rublew keine Chance.

1 / 4
Novak Djokovic ist weiter auf dem Weg zu seinem 22. Grand-Slam-Titel am Australian Open.

Novak Djokovic ist weiter auf dem Weg zu seinem 22. Grand-Slam-Titel am Australian Open.

AFP
Trotz einer Blessur am Oberschenkel zeigte der 35-jährige Serbe eine absolute Machtdemonstration.

Trotz einer Blessur am Oberschenkel zeigte der 35-jährige Serbe eine absolute Machtdemonstration.

Getty Images
Der russische Mitfavorit Andrei Rublew war in drei Sätzen schlichtweg chancenlos. 

Der russische Mitfavorit Andrei Rublew war in drei Sätzen schlichtweg chancenlos. 

REUTERS

Darum gehts

  • Novak Djokovic steht am Australian Open im Halbfinal.

  • Dem russischen Mitfavorit Andrei Rublew liess der Serbe keine Chance.

  • Am Freitag wartet nun der US-Amerikaner Paul.

Tennisstar Novak Djokovic hat mit dem Halbfinaleinzug bei den Australian Open einen weiteren Meilenstein seiner erfolgreichen Karriere gesetzt. Der 35 Jahre alte Serbe gewann im Viertelfinale am Mittwoch gegen den Russen Andrej Rublew 6:1, 6:2, 6:4 und feierte seinen 26. Sieg in Folge beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne. Damit zog Djokovic mit Rekordhalter Andre Agassi aus den USA gleich. Der an Nummer fünf gesetzte Rublew verlor dagegen auch sein siebtes Viertelfinale bei einem Major-Turnier. 

Trotz einer überragenden Leistung wirkte Djokovic längst nicht immer zufrieden. Der 21-malige Grand-Slam-Turniersieger diskutierte mit Trainer Goran Ivanišević, haderte mit dem Wind und beschwerte sich beim Schiedsrichter wegen eines Fans. «Er wirkt ein bisschen nervöser und aufgekratzter, nicht ganz so ruhig und bei sich wie im letzten Match», sagte Eurosport-Experte Boris Becker. Trotzdem liess er Rublew keine Chance.

Djokovics Gegner im Halbfinal heisst nun Tommy Paul. Der 25-Jährige hat als erster US-Amerikaner seit 14 Jahren das Halbfinale bei den Australian Open erreicht. Paul gewann sein Viertelfinale am Mittwoch gegen Landsmann Ben Shelton mit 7:6 (8:6), 6:3, 5:7, 6:4 und feierte den grössten Grand-Slam-Turniererfolg seiner Karriere. «Jeder träumt davon, wenn er mit dem Tennisspielen anfängt. Ich kann nicht glauben, dass ich es geschafft habe», sagte Paul. Im zweiten Halbfinal trifft Stefanos Tsitsipas am Freitag auf den Russen Karen Chatschanow. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(wed/dpa)

Deine Meinung

47 Kommentare