Aktualisiert 07.01.2020 11:20

Formel 127'000 Espresso und 600 kg Pasta für ein Team

Der Formel-1-Rennstall Haas schaut in bemerkenswerten Zahlen auf das Jahr 2019 zurück.

von
nih/heg
1 / 6
Roman Grosjean (l.) und Kevin Magnussen legten 28461 Kilometer mit den Haas-Boliden in allen offiziellen Sessions (also in den freien Trainings, Qualifyings und Rennen) zurück. In anderen Worten: Die beiden Fahrer hätten auch rund dreimal von der Westküste zur Ostküste Amerikas und zurück reisen können.

Roman Grosjean (l.) und Kevin Magnussen legten 28461 Kilometer mit den Haas-Boliden in allen offiziellen Sessions (also in den freien Trainings, Qualifyings und Rennen) zurück. In anderen Worten: Die beiden Fahrer hätten auch rund dreimal von der Westküste zur Ostküste Amerikas und zurück reisen können.

epa/Neil Hall
Die beiden Haas-Fahrer machten im Verlauf der Saison 2019 5659 Runden. Das Rennwochenende, an dem die meisten Runden gefahren worden sind, war in Monaco. Es ist die kürzeste Strecke der Saison.

Die beiden Haas-Fahrer machten im Verlauf der Saison 2019 5659 Runden. Das Rennwochenende, an dem die meisten Runden gefahren worden sind, war in Monaco. Es ist die kürzeste Strecke der Saison.

AP/Kamran Jebreili
Die Crew hatte bei den Rennen 64 Boxenstopps zu erledigen. Am meisten zu tun hatten die Mechaniker in Deutschland: Auf dem Hockenheimring fanden elf Reifenwechsel statt – auch wegen der wechselhaften Regenbedingungen.

Die Crew hatte bei den Rennen 64 Boxenstopps zu erledigen. Am meisten zu tun hatten die Mechaniker in Deutschland: Auf dem Hockenheimring fanden elf Reifenwechsel statt – auch wegen der wechselhaften Regenbedingungen.

AP/Kamran Jebreili

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.