Tödlicher Streit : 27-jähriger Mann mit Messer niedergestochen
Aktualisiert

Tödlicher Streit 27-jähriger Mann mit Messer niedergestochen

In Davos ist es am Sonntagmorgen zu einem Streit zwischen einem 32-jährigen Somalier und einem 27-jährigen Spanier gekommen. Der jüngere wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Spital verstarb.

von
ann

Am frühen Sonntagmorgen ist in Davos ein 27-jähriger Mann mit Messerstichen tödlich verletzt worden. Ein 32-jähriger Tatverdächtiger wurde kurze Zeit später verhaftet.

Weshalb die beiden Männer aneinander gerieten und wem die Tatwaffe gehörte wird derzeit untersucht. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zwischen den beiden Männern in Davos Platz an der Kreuzung zwischen der Guggerbach- und der Talstrasse zu einem Streit. «Die tödliche Auseinandersetzung wurde von mehreren Zeugen beobachtet», sagt Mediensprecher Thomas Hobi von der Kantonspolizei Graubünden. Bei Befragungen werde derzeit abgeklärt, wie die Tat genau ablief.

Klar ist bisher nur, dass der 27-jährige in Davos wohnhafte Spanier dabei so schwer verletzt wurde, dass er kurze Zeit später im Spital verstarb. Der Tat verdächtigt wird ein 32-jähriger Somalier. Er ist ein vorläufig aufgenommener Asylbewerber, der ebenfalls in Davos wohnt. Opfer und Täter sollen sich flüchtig gekannt haben.

(ann/sda)

Deine Meinung