Bremen (D) - 28-Jährige stiehlt acht Millionen Euro und taucht unter
Publiziert

Bremen (D)28-Jährige stiehlt acht Millionen Euro und taucht unter

Bei einer deutschen Geldtransportfirma sind mehrere Millionen Euro gestohlen worden. Die tatverdächtige Yasemin Gündogan (28) wird von der Polizei gesucht.

von
Katja Fässler
1 / 3
Auf der Flucht vor der Polizei: Die 28-jährige Yasemin Gündogan.

Auf der Flucht vor der Polizei: Die 28-jährige Yasemin Gündogan.

Polizei Bremen
Ihren Fluchtwagen hat sie gemietet und am Wochenende wieder bei der Mietfirma auf den Hof gestellt. 

Ihren Fluchtwagen hat sie gemietet und am Wochenende wieder bei der Mietfirma auf den Hof gestellt.

Polizei Bremen 
Der Coup liegt bereits einige Zeit zurück: Am 21. Mai entwendete die Angestellte einer Geldtransportfirma das Geld, das sie normalerweise für Kundinnen und Kunden verpackt. 

Der Coup liegt bereits einige Zeit zurück: Am 21. Mai entwendete die Angestellte einer Geldtransportfirma das Geld, das sie normalerweise für Kundinnen und Kunden verpackt.

Polizei Bremen 

Darum gehts

  • Eine 28-jährige Angestellte einer Geldtransportfirma hat sich mit rund acht Millionen Euro aus dem Staub gemacht.

  • Die Polizei Bremen fahndet nun nach ihr.

  • Eine Gehilfin konnte laut den Beamten bereits ermittelt werden.

Im deutschen Bremen ist einer 28-jährigen Frau ein Millionen-Coup gelungen. Sie wird dringend verdächtigt, bei einem Raubzug auf die Geldtransportfirma Loomis in Bremen involviert zu sein. Die Polizei der Hansestadt fahndet nach der Diebin. Eine Komplizin wurde bereits festgenommen.

Wie viel Geld im Spiel ist, wurde von der Polizei nicht kommuniziert. Laut dem «Weser Kurier» (Artikel kostenpflichtig) soll es sich aber um acht Millionen Euro handeln. Die Hauptverdächtige befindet sich weiterhin auf freiem Fuss. Sie war im Unternehmen für das Verpacken des Geldes für Kundinnen und Kunden und für die Zustellung an den Sicherheitstransport verantwortlich .

Fluchtwagen gemietet

Zum Coup war es am 21. Mai gekommen: Gündogan entwendete mehrere mit Geld gefüllte Sicherheitstaschen in einem Rollcontainer. Danach meldete sie sich krank. Dass das Geld fehlte, wurde von dem Unternehmen erst vier Tage später bemerkt und zur Anzeige gebracht. Die Polizei konnte das Fluchtfahrzeug der mutmasslichen Diebin ermitteln, in dem das entwendete Geld eingeladen wurde: Ein Mercedes-Benz Vito mit dem Kennzeichen HB-DW 143. Das Nummernschild war am Tag des Diebstahls zwischen 16 und 17 Uhr entwendet worden.

Der Wagen war zwei Tage zuvor gemietet und am darauffolgenden Pfingstwochen wieder bei der Mietwagenfirma abgestellt worden. Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt die Bevölkerung nach Hinweisen zum aktuellen Aufenthaltsort von Yasemin Gündogan.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

61 Kommentare