28-Jähriger verprügelt Polizisten

Aktualisiert

28-Jähriger verprügelt Polizisten

Ein 28-Jähriger hat am Sonntag früh vor einem Lokal in Zürich einen privat anwesenden Stadtpolizisten mit einer Flasche niedergeschlagen und erheblich verletzt.

Zwei ebenfalls privat anwesende Kollegen des Verletzten hielten den Täter fest.

Auch der der 28-jährige Schweizer sei leicht verletzt worden, teilte die Stadtpolizei Zürich am Sonntagnachmittag mit. Ob diese Verletzung bei der Festnahme oder bei der Auseinandersetzung entstand, werde ermittelt.

Das Ganze begann nach einem Polizeieinsatz vor dem Restaurant kurz nach 1 Uhr früh. Eine Patrouille war wegen einer Lärmklage angerückt. Bereits während die Beamten vor Ort waren, provozierte sie der 28-Jährige. Nach dem Abzug der Uniformierten kommentierte er deren Einsatz weiterhin abschätzig.

Gemäss Polizeiangaben verteidigten die drei privat anwesenden Stadtpolizisten ihre Kollegen. Daraufhin schlug der 28-Jährige einen der Beamten, einen 25-Jährigen, mit der Flasche nieder. Der Verletzte musste ins Spital gebracht werden. Seine beiden Kollegen hielten den Angreifer fest, bis eine Streifenwagenbesatzung ihn festnahm.

(sda)

Deine Meinung