Aktualisiert

28 Tote bei Unglück in Kuba

In Kuba sind beim Zusammenstoss eines Busses mit einem Zug mindestens 28 Menschen getötet und 73 verletzt worden.

Wie ein örtlicher Fernsehsender berichtete, ereignete sich das Unglück am Samstagabend in Yara in der südöstlichen Provinz Granma. Die 73 Verletzten wurden ins Spital gebracht. 15 befanden sich in einem Besorgnis erregenden Zustand. Der Zug, der zwischen Santiago de Cuba und der Stadt Manzanillo in Granma unterwegs war, prallte an einem Bahnübergang in Yara mit dem Bus zusammen. (sda)

Deine Meinung