Starker Anstieg: 280 Millionen Menschen sind handysüchtig
Publiziert

Starker Anstieg280 Millionen Menschen sind handysüchtig

Eine neue Statistik zeigt, dass die Zahl der Smartphone-Abhängigen im Vergleich zum letzten Jahr um knapp 60 Prozent gestiegen ist.

von
pst
1 / 4
Die Zahl der Menschen, welche täglich über 60 Mal ihr Handy checken, nimmt rasant zu.

Die Zahl der Menschen, welche täglich über 60 Mal ihr Handy checken, nimmt rasant zu.

Flickr/Toshihiro Gamo
Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr hat sich die Zahl der Schwerst-Handysüchtigen um fast 60 Prozent auf insgesamt 280 Millionen erhöht. Es ist die am schnellsten wachsende Gruppe von Smartphone-Nutzern.

Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr hat sich die Zahl der Schwerst-Handysüchtigen um fast 60 Prozent auf insgesamt 280 Millionen erhöht. Es ist die am schnellsten wachsende Gruppe von Smartphone-Nutzern.

Flurry Analytics
Die grössten, in Handys lauernden Suchtfaktoren sind erwartungsgemäss Kurznachrichtendienste und soziale Netzwerke. Games machen beispielsweise lange nicht so süchtig wie Whatsapp, Instagram und Co.

Die grössten, in Handys lauernden Suchtfaktoren sind erwartungsgemäss Kurznachrichtendienste und soziale Netzwerke. Games machen beispielsweise lange nicht so süchtig wie Whatsapp, Instagram und Co.

Flurry Analytics

Wie oft nehmen Sie pro Tag Ihr Smartphone in die Hand, um auf irgendeine App zuzugreifen? Ist dies mehr als 60-mal der Fall, gehören Sie zu den «Mobile Addicts» (Handysüchtigen), besagt zumindest eine Analyse von Flurry, einem auf die Auswertung von Apps spezialisierten Unternehmen.

Allerdings sind Sie mit Ihrer Sucht bei weitem nicht alleine: Rund um den Globus sind weit über 280 Millionen Menschen handysüchtig und checken ihr Smartphone mehr als 60 Mal pro Tag.

Droge Social Media

Diese entspricht einer Zunahme von Smartphone-Süchtigen um 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Erschreckend daran ist, dass die Gruppe der Abhängigen die am schnellsten wachsende ist. Die Anzahl sogenannter «Normal-User», die weniger als 16 Mal pro Tag irgendwelche Apps nutzen, hat nur um 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Von ihnen gibt es mittlerweile 985 Millionen weltweit (2014 waren es 784 Millionen).

Die «Super User», welche ihre Apps zwischen 16 und 60 Mal täglich checken, haben um 34 Prozent von 440 auf 590 Millionen zugenommen. Wenig überraschend sind die Menschen hauptsächlich in die Handysucht treibenden Anwendungen soziale Netzwerke und Kurznachrichtendienste (siehe Bildstrecke).

Sind Sie oder jemand aus Ihrem Bekanntenkreis handysüchtig?

Deine Meinung