29-Jähriger sitzt wegen Bahnhofsbrand in Schiers GR in Untersuchungshaft
Publiziert

Schiers GR29-Jähriger sitzt wegen Bahnhofsbrand in Untersuchungshaft

Ein 29-jähriger Mann wird verdächtigt, den Bahnhof in Schiers in Brand gesetzt zu haben. Er sitzt deswegen in Untersuchungshaft. Überwachungsbilder hätten den Mann überführt.

von
Leo Butie

Hier siehst du Bilder des Brandes in Schiers GR.

BRK News

Darum gehts

  • Am 3. August brannten Teile des Bahnhofs in Schiers GR.

  • Der Sachschaden betrug mehrere Hunderttausend Franken.

  • Noch am selben Tag wurde in Schiers ein 29-jähriger Mann verhaftet.

  • Gegen den Mann laufe eine Untersuchung wegen Brandstiftung.

Der Bahnhof in Schiers GR stand am 3. August  in Flammen. Als die ausgerückte Feuerwehr Vorderprättigau beim Bahnhof eintraf, fand man den angebauten Güterschuppen praktisch in Vollbrand vor. Anschliessend sprang das Feuer auf Teile des Bahnhofgebäudes über, wo auch eine Wohnung untergebracht ist.

Dank sofortiger Intervention der mehr als 50 Feuerwehrleute konnte ein vollständiges Übergreifen der Flammen auf das Bahnhofgebäude verhindert werden, schrieb die Kantonspolizei Graubünden damals in einer Mitteilung. Die Personen aus der Wohnung konnten das Gebäude bereits zu einem früheren Zeitpunkt verlassen. Bis der Brand gelöscht war, dauerte es insgesamt vier Stunden. Am Güterschuppen sowie am Bahnhofsgebäude entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Franken.

1 / 9
In der Nacht auf Dienstag, den 3. August, brannte beim Bahnhof in Schiers GR ein Güterschuppen.

In der Nacht auf Dienstag, den 3. August, brannte beim Bahnhof in Schiers GR ein Güterschuppen.

Kantonspolizei Graubünden
Die Feuerwehr fand den Schuppen in Vollbrand vor.

Die Feuerwehr fand den Schuppen in Vollbrand vor.

BRK News
Dank sofortiger Intervention der mehr als fünfzig Feuerwehrleute konnte ein vollständiges Übergreifen der Flammen auf das Bahnhofgebäude verhindert werden.

Dank sofortiger Intervention der mehr als fünfzig Feuerwehrleute konnte ein vollständiges Übergreifen der Flammen auf das Bahnhofgebäude verhindert werden.

BRK News

Wegen Brandstiftung in Untersuchungshaft

Die Kantonspolizei Graubünden nahm anschliessend die Ermittlungen auf. Dabei wurden auch Bilder einer Überwachungskamera ausgewertet. Diese Aufnahmen führten noch am selben Tag zur Verhaftung eines in Schiers wohnhaften Mannes, wie die «Südostschweiz» (Bezahlartikel) schreibt. Die Verhaftung wurde durch Bruno Ulmi von der Staatsanwaltschaft Graubünden bestätigt. Gegen den 29-Jährigen laufe momentan eine Untersuchung wegen Brandstiftung. Ob der Mann ein Geständnis abgelegt hatte, ist unklar, heisst es von Seiten der Staatsanwaltschaft und sie verweist auf die laufenden Untersuchungen.

Bei einer Verurteilung gäbe es eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung