29-Jähriger stellt Weltreise-Rekord auf
Aktualisiert

29-Jähriger stellt Weltreise-Rekord auf

Letzte Station war Surinam: Mit 29 Jahren hat ein Italiener bereits alle 192 unabhängigen Staaten der Erde besucht.

Für Maurizio Giuliano ist die Welt überschaubar geworden. Mit nur 29 Jahren habe er bereits alle 192 unabhängigen Länder der Erde bereist, behauptet der Italiener. Damit will er nun ins Guinness Buch der Rekorde kommen.

Die letzte Etappe des Globetrotters war der Kleinstaat Surinam, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet. Das Land habe ihn besonders gereizt, weil nirgendwo sonst in Südmaerika Niederländisch gesprochen werde, sagte Giuliano, der auch einen britischen Pass besitzt. In Surinam gebe es eine «ideale Mischung von Kultur, Natur und ethnischen Gruppen».

40 Pässe voller Stempel

Der Soziologiestudent hatte sein Hobby mit 14 Jahren entdeckt. Um seine Reisen zu finanzieren, arbeitete er später unter anderem für die Uno in Somalia und in Osttimor. Außerdem hat er zwei Bücher über Kuba verfasst.

Am Donnerstag geht es für Giuliano erstmal zurück nach London, im Gepäck hat er 40 Pässe voller Visa und Einreisestempel. Damit will er vor der Guinness-Jury seinen Rekord belegen. (nz)

Deine Meinung