3,6 Millionen Schweizer surfen
Aktualisiert

3,6 Millionen Schweizer surfen

3,6 Millionen Schweizerinnen und Schweizer nutzen gemäss der jüngsten Erhebung der WEMF AG für Werbemedienforschung das Internet.

Dies entspricht einem Anteil von 63,2 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren wie dem am Donnerstag veröffentlichen Magazin «Report» der WEMF AG zu entnehmen ist. Täglich oder mehrmals pro Woche surfen 2,7 Millionen Schweizerinnen und Schweizer im World Wide Web, gut 2,1 Millionen nutzen das Netz jeden Tag. Am häufigsten wird Internet für E-Mails verwendet: 82,0 Prozent der Befragten gaben dieses Nutzungsmotiv an. Dahinter folgen Suchmaschinen mit 58,9 Prozent und das Lesen von tagesaktuellen Nachrichten mit 39,6 Prozent. Der Anteil der regelmässigen Internet-Nutzer liegt gemäss der Erhebung in der Deutschschweiz mit 49 Prozent etwas höher als in der Westschweiz mit 44 Prozent. Im Tessin bezeichnen sich 40 Prozent als regelmässige Internetnutzer. 54,4 Prozent der Befragten gaben an, von zuhause aus Zugang zum Internet zu haben. 43,7 Prozent waren am Arbeitsplatz beziehungsweise am Ausbildungsort am Netz angeschlossen. Für die jüngste Erhebung der seit 1997 kontinuierlich durchgeführten Untersuchung über die Entwicklung der Internetnutzung wurden zwischen Oktober 2002 und März 2003 insgesamt 12.401 Personen befragt. Der Vertrauensbereich liegt laut WEMF bei plus/minus 0,9 Prozent. (dapd)

Deine Meinung