3 Buben missbraucht: Knast für Ex-Briefträger
Aktualisiert

3 Buben missbraucht: Knast für Ex-Briefträger

Wegen sexueller Handlungen mit Kindern, Pornografie, Veruntreuung und Diebstahl ist ein ehemaliger Briefträger aus Niederweningen vom Bezirksgericht Dielsdorf zu 30 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Er ist vollumfänglich geständig, wie der «Zürcher Unterländer» berichtete. Der heute 28-Jährige hat zwischen Anfang 2003 und Spätsommer 2004 drei Buben im Alter von fünf, zehn und elf Jahren sexuell missbraucht. Einer der Knaben ist der Sohn seiner Freundin.

Seine Opfer zwang er zu gegenseitigen Massagen der Geschlechtsteile und Oralsex. Mit einem hatte er regelmässig Analverkehr. Während einer Hausdurchsuchung fand die Polizei neben Kinderpornografie auch gestohlene Briefe mit Cumulus-Gutscheinen, die er als Pöstler von rund 120 Migros- und Postkunden gestohlen hatte.

Deine Meinung