Malmö Reisetipps: 3 Gründe, weshalb sich ein Citytrip nach Malmö lohnt

Malmö ist die drittgrösste Stadt Schwedens und die ideale Destination für den nächsten Städtetrip nach Skandinavien.

Malmö ist die drittgrösste Stadt Schwedens und die ideale Destination für den nächsten Städtetrip nach Skandinavien.

visitsweden.com
Publiziert

Ferien in Schweden3 Gründe, weshalb sich ein Citytrip nach Malmö lohnt

Die aufstrebende Stadt Malmö in Südschweden ist für Velofahrende, Gourmets und Street-Art-Fans genau die richtige Wahl.

von
Laura Zygmunt

Wieso den nächsten Städtetrip in den Norden nicht einmal nach Malmö anstelle von Stockholm planen? Die Stadt in Südschweden ist definitiv einen Abstecher wert. Wir waren vor Ort und haben drei ganz persönliche Reisetipps für die aufkommende Küstenstadt gesammelt.

Für welche Art von Ferien würdest du nach Schweden reisen?

1. Entdecke die Stadt mit dem Velo

Nur einen Katzensprung vom dänischen Kopenhagen entfernt, oder besser gesagt eine 20-minütige Zugfahrt über die Öresund-Brücke, befindet sich Malmö. Du kannst entweder direkt nach Kopenhagen fliegen oder ab Zürich und Basel mit dem Nachtzug via Hamburg anreisen. Die drittgrösste Stadt Schwedens ist mit ihren 350’000 Einwohnenden zugleich eine der multikulturellsten der Welt: Hier leben 183 Nationalitäten zusammen.

Um Malmö in allen Facetten zu entdecken, schnappst du dir am besten ein Velo oder E-Bike und erkundest die Stadt wie die Einheimischen. Über 300 Kilometer lange Fahrradwege machen Malmö zu einer wahren Velostadt. Ob auf eigene Faust oder auf einer geführten Tour des Anbieters Travelshop, zu sehen gibt es mehr als genug.

Malmö erkundest du am besten mit dem Velo.

Malmö erkundest du am besten mit dem Velo.

Laura Zygmunt

Hier schon einmal ein paar kulinarische Geheimtipps für deine Erkundungstour: Den besten geräucherten Fisch gibt es bei den Marktständen gleich neben dem Museum von Malmö und den besten Falafel (das ist das inoffizielle Lieblingsgericht Malmös) isst du beim Imbissstand Falafel Baghdad.

Über 180 Nationalitäten leben in Malmö zusammen – der Falafel hat sich als inoffizielle Lieblingsspeise der Stadt etabliert.

Über 180 Nationalitäten leben in Malmö zusammen – der Falafel hat sich als inoffizielle Lieblingsspeise der Stadt etabliert.

Laura Zygmunt

2. Iss gegen Food-Waste im Restaurant Spill 

Falls es dich eher in ein Lokal zieht, kannst du im Restaurant Spill nicht nur köstlich Zmittag essen, sondern gleichzeitig auch Gutes tun. Erik Andersson und seine Frau Ellinor Lindblom führen das erfolgreiche Restaurant mit dem Ziel, die Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen.

Gekocht wird im Spill, was auf Schwedisch übrigens Verschwendung heisst, fast ausschliesslich mit Zutaten aus Supermärkten, die ansonsten im Abfall landen würden. Dank diesem Konzept werden jede Woche rund 1000 Kilogramm Gemüse gerettet.

Besonders cool: Die Mitarbeitenden kreieren jeden Morgen aufs Neue leckere Menüs. Pro Tag gibt es jeweils ein vegetarisches Menü und eines mit Fleisch. Da die Gerichte komplett spontan mit den tagesaktuellen Lebensmittelresten gekocht werden, siehst du erst am Vormittag auf der Website, was es zu essen gibt und zu wie viel Prozent das Gericht aus geretteten Lebensmitteln besteht. Meistens erreicht das Team dabei eine unglaubliche Quote von mehr als 90 Prozent.

Die Schweizer Reiseveranstaltenden Kuoni und Kontiki bieten Reisen nach Malmö und Südschweden an. Aktuell entwickeln sie gemeinsam mit den Tourismusbüros vor Ort neue und nachhaltige Reiseerlebnisse, die ab Frühling 2023 buchbar sind.

3. Schau dir die Street-Art-Szene genauer an

Um Kunst für alle zugänglich zu machen, hat es sich die Non-Profit-Organisation Artscape zum Ziel gesetzt, in ganz Schweden Kunstwerke auf die Strassen zu bringen. Auch in Malmö gibt es so einige fassadenhohe Gemälde zu bewundern, die verschiedene Themen aufgreifen und auf künstlerische Weise darstellen. Wieso also nicht einmal durch die Stadt spazieren und sie dabei aus einer anderen Perspektive betrachten?

Bunt, gross und auffällig: Die Street-Art in Malmö macht Kunst für alle zugänglich. 

Bunt, gross und auffällig: Die Street-Art in Malmö macht Kunst für alle zugänglich. 

Laura Zygmunt
Die Gemälde wurden von nationalen sowie internationalen Kunstschaffenden in Zusammenarbeit mit der NGO Artcscape erschaffen.

Die Gemälde wurden von nationalen sowie internationalen Kunstschaffenden in Zusammenarbeit mit der NGO Artcscape erschaffen.

Laura Zygmunt
Ob draussen oder in leer stehenden Hallen, Street-Art ist in Malmö im Trend.

Ob draussen oder in leer stehenden Hallen, Street-Art ist in Malmö im Trend.

Laura Zygmunt

Hast du schon einmal einen Städtetrip in Schweden gemacht? Wo warst du und was hat dir dabei besonders gut gefallen?

Deine Meinung

14 Kommentare