Aktualisiert 15.05.2007 19:32

3+ stellt Kurznews und Wetternachrichten ein

Auf dem Privat-TV-Sender 3+ können ab Ende Mai keine Nachrichten mehr geguckt werden. Die 60-Sekunden-Kurznews und die Wetternachrichten werden abgeschafft - weil sie ohnehin kaum jemand sehen wollte.

Es habe sich gezeigt, dass die Zuschauerzahlen gesunken seien, bestätigte 3+-Geschäftsführer Dominik Kaiser gegenüber der SDA eine Meldung der Abendzeitung «heute». Auch verschiedene Änderungen an den Kurznews hätten daran nichts geändert.

Laut Kaiser betrifft der Entscheid ein oder zwei Teilzeit- Moderatoren. Einzelne News-Moderatoren seien bereits von sich aus gegangen. Hätte man die News beibehalten, wäre die Einstellung neuer Leute nötig geworden.

Die Konzessionsbedingungen des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom) verlangen unter anderem das Ausstrahlen von Nachrichten. Kaiser ist deswegen aber nicht beunruhigt. Seit Inkrafttreten des neuen Radio- und Fernsehgesetzes brauche er dies nicht mehr. Tatsächlich wird 3+ als konzessionsloser sprachregionaler Sender aufgeführt.

Dennoch strebe er Gespräche mit dem Bakom an, sagte Kaiser. Die nicht-konzessionierten Sender können beim Bakom eine Aufschaltung ihres Programms beantragen. Für die Aufschaltung gelten wiederum gewisse Bedingungen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.