Nächster Halt Atlético?: 3 Szenarien für einen Ronaldo-Tausch – aber Fans laufen schon Sturm

Publiziert

Nächster Halt Atlético?3 Szenarien für einen Ronaldo-Tausch – aber Fans laufen schon Sturm

Cristiano Ronaldo will nicht bei Manchester United bleiben, das ist längst bekannt. Nun soll ein Wechsel zum ehemaligen Erzrivalen Atlético Madrid im Raum stehen. Nicht alle würden diesen Transfer begrüssen.

von
Dominik Mani
1 / 4
Nach nur einem Jahr in Manchester stehen die Zeichen auf Abflug.

Nach nur einem Jahr in Manchester stehen die Zeichen auf Abflug.

REUTERS
Der Superstar will in der Champions League spielen, wie hier gegen YB vergangene Saison. Aktueller Hauptinteressent: Atlético Madrid. 

Der Superstar will in der Champions League spielen, wie hier gegen YB vergangene Saison. Aktueller Hauptinteressent: Atlético Madrid. 

Claudio De Capitani/freshfocus
Das 22-jährige Supertalent João Félix ist laut Medienberichten ein möglicher Kandidat für einen Tausch zwischen den Madrilenen und Manchester United. 

Das 22-jährige Supertalent João Félix ist laut Medienberichten ein möglicher Kandidat für einen Tausch zwischen den Madrilenen und Manchester United. 

AFP

Darum gehts

  • Cristiano Ronaldo will Man United verlassen, weil sie nicht in der Champions League spielen.

  • Ein Wechsel zu Atlético Madrid ist gemäss Gerüchten möglich.

  • Die Atlético-Fans stellen sich gegen Cristiano Ronaldo.

Ob Ronaldo nach Manchester zurückkehren wird, ist fraglich. Der fünffache Weltfussballer will einen Wechsel zu einem Team, das in der Champions League teilnimmt. Nachdem die Bayern und Chelsea abgesagt haben, steht nun ein Wechsel zurück nach Madrid im Raum. Nicht zurück zu Real, sondern zu Stadtrivale Atlético. Diese drei Varianten soll es für einen Transfer geben.

Griezmann als Tauschobjekt

Damit sich Atlético Ronaldo leisten kann, müsste man Spieler loswerden. Die Madrilenen wollen das mit einem direkten Tausch machen. Für die Dienste von Ronaldo soll man Man United Antoine Griezmann angeboten haben. Der französische Weltmeister-Stürmer ist momentan von Barcelona ausgeliehen, doch Atlético besitzt eine Kaufpflicht über 40 Millionen Franken. So könnte es sein, dass Griezmann in einem Tausch mit Ronaldo in der nächsten Saison bei den Red Devils aufläuft. 

Falls man sich nicht auf einen Tausch mit Manchester United einigen kann, ist Atlético bereit, den Weltmeister von 2018 zu verkaufen, um sich so Ronaldo leisten zu können. 

Portugiesen-Tausch

Bei einem weiteren Gerücht um einen Ronaldo-Tausch nach Madrid ist ein Landsmann des Superstars involviert. Der 22-jährige Stürmer João Félix soll zu Manchester United wechseln, im Gegenzug für seinen portugiesischen Nationalteam-Kollegen Ronaldo. Manchester United müsste allerdings noch eine beachtliche Summe drauflegen, wenn sie Félix verpflichten wollen. 

Bereits vor seinem Wechsel zu Atlético vor drei Jahren war Man United stark interessiert am Golden-Boy-Gewinner von 2019. Vom Spielstil her passt Félix perfekt in das System des neuen Manchester-Trainers Erik Ten Hag.

Vertrag bei Man United verlängern und dann ausleihen

Wie die englische Zeitung «Mirror» am Montag berichtet, solle Manchester United bereit sein, Ronaldo auszuleihen. Dafür müsste der fünffache Champions-League-Sieger aber seine Option ziehen, die sein Vertrag um eine Saison bis 2024 verlängert. So kann Atlético Ronaldo für eine Spielzeit ausleihen und Man United hat die Chance, sich in der kommenden Saison für die Königsklasse zu qualifizieren. Die Red Devils müssten dann wohl aber einen Teil des  Mega-Gehalts von Ronaldo übernehmen. 

Atlético-Fans toben wegen möglicher Ronaldo-Verpflichtung

Ronaldo verbrachte neun Spielzeiten bei Real Madrid, dem Erz- und Stadtrivalen von Atlético. Dass nun ein Wechsel zu den Colchoneros anstehen soll, stösst den Fans sauer auf. Unter dem Hashtag ContraCR7 (gegen CR7) laufen die Anhänger vom dreifachen Europa-League-Sieger auf Twitter heiss. «Wenn es so weit kommt, gebe ich meine zwei Saisonkarten zurück», schreibt ein User. «Ein Clown, der für alles steht, das nicht Atléti ist. Es würde alles zerstören, die Kabine, die Fans und alles, was mit ihm in Berührung kommt», tweetet ein anderer Anhänger. 

Ein anderer Fan geht noch weiter: «Wenn er kommt, werde ich ihn nicht nur auspfeifen, sondern auch mit Tomaten beschmeissen.» Um den Verantwortlichen von Atlético ihren Unmut klarzumachen, sammeln die Fans gar Unterschriften gegen eine Verpflichtung von Ronaldo.

Wo spielt Ronaldo in der nächsten Saison?

Deine Meinung

8 Kommentare