Aktualisiert 20.10.2006 08:16

3-Tonnen-Kupferrolle der SBB gestohlen

Im Kanton Solothurn haben erneut Kupferdiebe zugschlagen: Aus dem umzäunten Areal der SBB-Werkstätte Dulliken ist eine fast drei Tonnen schwere Drahtrolle gestohlen worden.

Die Kupferdiebe müssen irgendwann zwischen Samstag und Montagnachmittag zugeschlagen haben, wie jetzt bekannt wurde.

Der Kupferdraht wird bei der SBB für den Fahrleitungsbau gebraucht. Das Material hat einen Wert von mehreren tausend Franken, wie die Polizei Kanton Solothurn mitteilte. Sie sucht Zeugen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.