Italien: 30'000 gefälschte Edelweine beschlagnahmt
Aktualisiert

Italien30'000 gefälschte Edelweine beschlagnahmt

Die italienische Polizei konnte Tausende Flaschen von Qualitätsweinen gefüllt mit billigem Wein konfiszieren. Betrüger wollten die Fälschungen auch international verkaufen.

Ein italienischer Polizeioffizier zeigte die gefälschten Flaschen.

Ein italienischer Polizeioffizier zeigte die gefälschten Flaschen.

30'000 Flaschen von gefälschtem Brunello di Montalcino, Chianti und anderen Qualitätsweinen sind am Donnerstag in der Toskana und in weiteren mittel- und norditalienischen Regionen beschlagnahmt worden. Carabinieri stellten auch mehrere Hektoliter billigen Wein sicher.

Der Wein hätte zu zehnfach überhöhtem Preis auf dem italienischen und internationalen Markt verkauft werden sollen. Bei der Aktion gegen Produktpiraterie fanden die Ermittler darüber hinaus gefälschte Etiketten. Der Schaden für die italienische Weinproduktion wurde auf mehreren hunderttausend Euro beziffert.

Durch Produktpiraterie in der Lebensmittelbranche werden nach Angaben des Verbandes der italienischen Nahrungsmittelindustrie Federalimentare jährlich 2,6 Milliarden Euro umgesetzt. Wein und Spirituosen zählen zu den am häufigsten gefälschten Produkten. (sda)

Deine Meinung