Aktualisiert

Paris30-km-Schwumm ohne Arme

Ein Franzose, der bei einem Unfall beide Arme verloren hatte, ist am Wochenende in fast neun Stunden von Korsika nach Sardinien und wieder zurück geschwommen.

Der 51-jährige Thierry Corbalan startete am Samstagmorgen an einem Strand seiner Heimatinsel Korsika. Nach den etwa 15 Kilometern zur italienischen Nachbarinsel Sardinien schwamm er die Strecke wieder zurück. «Herausforderungen sind dafür da, mit einem starken Willen bezwungen zu werden», sagte der Franzose anschliessend der Tageszeitung «Corse-Matin». Er wolle zeigen, wozu Behinderte in der Lage seien. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.