Kanton Aargau: 30 Schafe büxen aus und besetzen Spielplatz
Publiziert

Kanton Aargau30 Schafe büxen aus und besetzen Spielplatz

Leser-Reporter David Widmer traute am Dienstagmorgen seinen Augen nicht. Etwa 30 Schafe grasten auf einem Spielplatz in einem Wohnquartier in Zufikon.

von
mon
1 / 2
Etwa 30 Schafe grasten am Dienstagvormittag in einem Wohnquartier in Zufikon AG.

Etwa 30 Schafe grasten am Dienstagvormittag in einem Wohnquartier in Zufikon AG.

Leser-Reporter
«So etwas habe ich noch nie gesehen», sagt Leser-Reporter David Widmer.

«So etwas habe ich noch nie gesehen», sagt Leser-Reporter David Widmer.

Leser-Reporter/Dw98

Ungewöhnliche Töne hörte David Widmer an diesem Dienstagmorgen: «Ich war noch im Bett, als ich von draussen Glöckchen hörte.» Als der 20-Jährige aus dem Fenster schaute, traute er seinen Augen nicht: «Da standen etwa 30 Schafe auf der Wiese.» Seelenruhig hätte die Herde auf dem Spielplatz im Wygarten-Quartier in Zufikon gegrast: «So etwas habe ich noch nie erlebt», sagt Widmer.

Obwohl sich der Spielplatz an einer viel befahrenen Strasse befindet, sei nichts passiert: «Die Polizei war innerhalb kürzester Zeit da.» Doch so einfach hätten es die Tiere den Beamten nicht gemacht: «Sie rannten mal auf die eine, dann auf die andere Seite. Es sah lustig aus, wie sie die Beamten auf Trab hielten.»

Täglich Meldungen über ausgebüxte Tiere

Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, bestätigt den Einsatz am Dienstagvormittag: «Unsere Kollegen von der Regionalpolizei Bremgarten waren wegen rund 30 Schafen vor Ort.» Solche Einsätze seien aber nichts Aussergewöhnliches: «Meldungen über ausgebüxte Schafe oder Kühe erhalten wir täglich», sagt Graser.

Auch Simon Mühlum von der Regionalpolizei Bremgarten bestätigt den Einsatz: «Laut den ersten Ermittlungen hat der Bock der Schafherde ein Schlupfloch gefunden und ist dann ausgebüxt.» Dabei seien ihm die Weibchen und deren Jungtiere gefolgt. «Auf der Wiese an der Wygarten haben wir die 20 bis 30 Tiere grasend vorgefunden.» Mithilfe des Bauern sei es den Beamten schliesslich gelungen, die Herde entlang der Strasse zurück zur Weide zu befördern.

Deine Meinung