Meggen LU: 30 Stück Vieh bei Brand gestorben
Aktualisiert

Meggen LU30 Stück Vieh bei Brand gestorben

Bei einem Scheunenbrand im luzernischen Meggen sind am Mittwochabend 30 Stück Vieh ums Leben gekommen. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Der Brand war der Polizei kurz vor 19.00 Uhr gemeldet worden. Die Feuerwehren der Region, die mit über 100 Leuten und zehn Fahrzeugen im Einsatz standen, konnten den Viehbestand nicht mehr in Sicherheit bringen. 19 Kühe, sechs Rinder, zwei Kälber und vier Schweine wurden bei dem Feuer getötet. Die Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder. Brandursache und der entstandene Schaden waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei suchte nach Zeugen des Brandes. (dapd)

Deine Meinung