Lindau (D): 300 Kilo Sauerkraut aus Schweiz geschmuggelt
Publiziert

Lindau (D)300 Kilo Sauerkraut aus Schweiz geschmuggelt

Zollbeamte haben auf der Autobahn einen rumänischen Kleintransporter gestoppt, der verschiedene Lebensmittel aus der Schweiz geschmuggelt hatte.

von
20M
Zollbeamte haben auf der Autobahn 96 bei Lindau einen Kleintransporter gestoppt, der verschiedene Lebensmittel geladen hatte. (Bild: Hauptzollamt Ulm)

Zollbeamte haben auf der Autobahn 96 bei Lindau einen Kleintransporter gestoppt, der verschiedene Lebensmittel geladen hatte. (Bild: Hauptzollamt Ulm)

Gestoppt wurde der Kleintransporter auf der Autobahn 96 bei Lindau (D). Er hatte verschiedene Lebensmittel geladen, da-runter 33 Kilogramm Kaffee, 60 Packungen mit Babynahrung, über 300 Kilogramm Sauerkraut und knapp 600 Tafeln Schokolade. Eine Zollanmeldung hatte der 43-jährige Fahrer bei der Einreise aus der Schweiz in die EU nicht abgegeben, wie das Hauptzollamt Ulm am Dienstag in einer Mitteilung schreibt.

Weil Anhaltspunkte auf gewerblichen Handel bestanden, leiteten die Zöllner ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gegen den Rumänen ein und kassierten 610 Euro Einfuhrabgaben. Zudem erhoben die Beamten 1350 Euro Sicherheit für die zu erwartende Geldstrafe. Danach konnte der 43-Jährige seine Fahrt fortsetzen.

Deine Meinung