300 Kilometer auf dem Kiteboard: Weltrekord
Aktualisiert

300 Kilometer auf dem Kiteboard: Weltrekord

Zwölf Stunden am Stück hat sich der Meilemer Philipp Knecht am Lenkdrachen festgeklammert. Das hat sich gelohnt: So hat er am 6. November 2006 vor der brasilianischen Atlantikküste 300 Kilometer zurückgelegt – Weltrekord im Kitesurfen!

«Jetzt habe ich endlich auch die Urkunde zugeschickt bekommen – der Rekord ist damit offiziell», freut sich Knecht. Somit wird er in der nächsten Ausgabe des Guinnessbuchs der Rekorde verzeichnet sein – anstelle des bisherigen Rekords von 214 Kilometern. «Die zwölf Stunden waren enorm anstregend», sagt er.

«Ich habe zehn Liter getrunken und alles wieder rausgeschwitzt.» Die Kosten für seinen Rekordversuch schätzt Knecht auf rund 10000 Franken. «Eine Anwältin musste zum Beispiel vom Boot aus meinen Rekord bezeugen – leider ist ihr dabei schlecht geworden», sagt Knecht.

Deine Meinung