Zürich : 31er Bus macht Vollbremsung wegen Velofahrer – elf Kinder verletzt 
Publiziert

Zürich 31er Bus macht Vollbremsung wegen Velofahrer – elf Kinder verletzt 

Der 31er Bus musste wegen eines Velofahrers, der ihm in die Quere kam, eine Vollbremsung machen. Dabei sind mehrere Personen zu Fall gekommen und haben sich zum Teil verletzt.

von
Shila Ochsner
1 / 3
Elf Kinder wurden beim Stoppunfall verletzt. 

Elf Kinder wurden beim Stoppunfall verletzt. 

20min/News-Scout
Stadtpolizei und Schutz und Rettung waren auch vor Ort. (Symbolbild)

Stadtpolizei und Schutz und Rettung waren auch vor Ort. (Symbolbild)

20min/Celia Nogler
Der 31er Bus Richtung Zürich, Hermetschloo musste wegen eines Velofahrers eine Vollbremsung machen. (Symbolbild)

Der 31er Bus Richtung Zürich, Hermetschloo musste wegen eines Velofahrers eine Vollbremsung machen. (Symbolbild)

Lucas Orellano

Darum gehts 

Eine Leserin meldet am Freitagmorgen einen Unfall des 31er Busses beim Kunsthaus in Zürich. «Es könnte Verletzte gegeben haben. Eine ganze Schulklasse sitzt vor dem Bus am Boden», meldet sie. 

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt den Vorfall. Um 8.15 Uhr sei die Meldung eines Verkehrsunfalls mit Verletzten am Kreuzplatz eingegangen. «Schutz und Rettung und die Polizei sind ausgerückt», sagt Sprecher Marc Surber. «Ein Bus musste stark bremsen, um einer Kollision mit einem Velofahrer, der die Strasse fahrend auf dem Fussgängerstreifen überquerte, zu vermeiden», sagt Surber. Dadurch seien einige Passagiere und Passagierinnen zu Fall gekommen. Der 31er VBZ Bus Richtung Zürich, Hermetschloo sei dann jedoch weiter bis zur Haltestelle Kunsthaus gefahren und habe beim Heimplatz gehalten, als Passagiere und Passagierinnen den Chauffeur auf die verletzten Personen aufmerksam gemacht haben. 

Durch die Vollbremsung sind einige Personen verletzt worden. «Im Bus war auch eine Schulklasse. Elf der Kinder im Alter zwischen sechs und acht Jahren erlitten Prellungen und Schürfungen und mussten daher vor Ort untersucht werden», sagt Surber. Die 53-jährige Lehrerin der Klasse musste durch die Sanität ins Spital gebracht werden. 

Zeugenaufruf 

«Der Velofahrer, ein etwa 40-jähriger Mann, trug keinen Velohelm, fuhr unerkannt weiter», so Surber.
Personen, die Angaben zum geschilderten Ereignis vom Freitagmorgen kurz vor 8.15 Uhr, an der Verzweigung Forch-/Klosbachstrasse im Kreis 7, direkt beim Kreuzplatz insbesondere zum unbekannten Velofahrer, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. 

My 20 Minuten

Deine Meinung

174 Kommentare