Boswil AG: 33-Jähriger baut stark alkoholisiert und ohne Führerausweis einen Selbstunfall
Publiziert

Boswil AG33-Jähriger baut stark alkoholisiert und ohne Führerausweis einen Selbstunfall

Am Samstagnachmittag um 15 Uhr verunfallte ein Autolenker in einem Waldstück im Kanton Aargau. Die Polizei fand den Mann stark alkoholisiert und mutmasslich unter Drogeneinfluss vor.

von
Florian Osterwalder
1 / 4
Der 33-Jährige wollte von Boswil nach Bettwil fahren. 

Der 33-Jährige wollte von Boswil nach Bettwil fahren. 

KANTONSPOLIZEI AARGAU
Dabei verlor er auf einer Nebenstrasse die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Dabei verlor er auf einer Nebenstrasse die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

KANTONSPOLIZEI AARGAU
Er prallte in einen Baum und das Fahrzeug kam seitlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. 

Er prallte in einen Baum und das Fahrzeug kam seitlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. 

KANTONSPOLIZEI AARGAU

Am Samstagnachmittag fuhr ein Autofahrer von Boswil nach Bettwil im Kanton Aargau. Auf einer Nebenstrecke in einem bewaldeten Gebiet verlor der 33-jährige Fahrzeuglenker die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Baum, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Medienmitteilung schreibt. Das Fahrzeug wurde beim Unfall total demoliert und kam seitlich auf dem Dach zum Stillstand.

Die Kantonspolizei rückte an den Unfallort aus und fand den 33-Jährigen unverletzt vor. Jedoch wurde beim Fahrer Alkoholkonsum festgestellt. Laut der Polizei war er sogar «stark alkoholisiert». Zudem bestand der Verdacht auf Drogenmissbrauch, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Dazu kam noch, dass der 33-Jährige bereits mit einem Führerausweisentzug belegt war.  

My 20 Minuten

Deine Meinung

13 Kommentare