Aktualisiert 20.07.2005 22:54

33 Stunden ohne Schlaf am Steuer

Die Kantonspolizei Zürich hat einen slowakischen Lastwagenchauffeur aus dem Verkehr gezogen, der 33 Stunden nicht geschlafen hatte.

Der Brummifahrer war am Dienstag auf der A1 Richtung Zürich unterwegs, als er der Polizei wegen seiner Ladung auffiel. Um diese zu kontrollieren, lotsten die Beamten das Fahrzeug auf die Überlandstrasse.

Dabei stellten sie fest, dass der Fahrer seit 33 Stunden ohne zu schlafen unterwegs gewesen war und 19 Stunden davon am Steuer sass. Nach einer Zwangspause und einer Busse durfte der 40-Jährige weiterfahren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.