Thun  - 38-Jähriger kollidiert mehrmals mit Tunnelwand und stirbt
Publiziert

Thun 38-Jähriger kollidiert mehrmals mit Tunnelwand und stirbt

Ein Autofahrer fuhr im Allmendtunnel bei Thun auf 150 Metern mehrmals in die Tunnelwand. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

von
Lucas Orellano

Im Allmendtunnel bei Thun kam es am späten Dienstagabend zu einem tödlichen Unfall.

20min/Video-Scout

Auf der A6 bei Thun kam es im Allmendtunnel zu einem tödlichen Unfall. Das Video eines News-Scouts zeigt das nächtliche Chaos auf der Autobahn. Nach Angaben der Polizei starb ein 38-jähriger Deutscher mit Wohnsitz im Kanton Bern. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen kam der Mann von der Einfahrt Thun Süd her und war in Richtung Bern unterwegs. Beim südlichen Tunnelportal prallte er in die seitliche Stützmauer und kollidierte auf den 150 folgenden Metern mehrmals mit der Tunnelwand, bevor das Auto zum Stehen kam.

Andere Verkehrsteilnehmende kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Schwerverletzten. Die Ambulanzteams und die Rega leiteten sofort Rettungsmassnahmen ein, doch sie konnten nicht verhindern, dass der Mann noch an der Unfallstelle starb.

Der Allmendtunnel musste bis 3.45 Uhr gesperrt werden, für die Landung des Helikopters kurzzeitig auch in Richtung Interlaken.

1 / 4
Am späten Dienstagabend ereignete sich bei Thun ein tödlicher Unfall.

Am späten Dienstagabend ereignete sich bei Thun ein tödlicher Unfall.

20min/News-Scout
Ein Mann prallte in die seitliche Stützmauer.

Ein Mann prallte in die seitliche Stützmauer.

20min/News-Scout
Daraufhin kollidierte er mehrmals mit der Tunnelwand.

Daraufhin kollidierte er mehrmals mit der Tunnelwand.

Google Street View

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung