Jahresbilanz: 4,2 Milllionen shoppten im Westside

Aktualisiert

Jahresbilanz4,2 Milllionen shoppten im Westside

Im ersten Betriebsjahr hat das Einkaufszentrum Westside in Bern-Brünnen 4,2 Millionen Besucherinnen und Besucher angelockt. Die Verantwortlichen sind auch mit dem Umsatz zufrieden. Dieser betrug rund 180 Millionen Franken.

Vor einem Jahr feierte das Westside grosse Eröffnung.(Video: Mathieu Gilliand, Amir Mustedanagic/20 Minuten Online)

Dies sei ein «sehr gutes Resultat» für einen neuen Standort, sagte Centerleiter André Bagioli laut einer Mitteilung vom Mittwoch. Man gehe davon aus, dass es mindestens drei bis fünf Jahre dauern wird, bis sich das Zentrum ganz etabliert hat.

Erfreulich sei aber, dass das Westside bereits viele Stammkunden habe. Ein Pluspunkt sei die Kombination von Unterhaltung und Shopping. So schätzten besonders Familien das Westside als Ausflugsdestination.

Mieter machen kleine Anpassungen

Der Grossteil der Mieter des vom Stararchitekten Daniel Libeskind erbauten Luxuseinkaufszentrums ist mit dem Geschäftsgang zufrieden, wie es weiter heisst. Bei einigen Shop-Konzepten gebe es allerdings noch Verbesserungspotenzial.

So werde Navy-Boot demnächst sein Sortiment straffen und eine grosse Auswahl an Schuhen und Accessoires führen, dafür keine Kleider mehr. Bei Globus habe sich etwa gezeigt, dass die Eingänge für die Kundschaft zu wenig klar erkennbar waren, was zu Anpassungen führte.

Gastronomie immer beliebter

Immer besser etabliert habe sich im Laufe des Jahres die Gastronomie. Sie profitierte insbesondere von den Freizeitangeboten im Einkaufstempel. So bietet das Westside neben den Geschäften ein Kino mit elf Sälen sowie ein Erlebnisbad mit Spa. Dieses zählte im vergangenen Jahr 500 000 Eintritte und 2000 Jahresabokunden.

Die Cinémas Pathé im Westside übertrafen mit 450 000 Besuchern ihre Budgetvorgaben und konnten bereits einen Martkanteil von 40 Prozent erwirtschaften, wie es weiter heisst. Besonders der 3D-Film habe sich als gefragtes Angebot erwiesen.

Auch das Holiday Inn Hotel habe das Budget erfüllt. Besonders gut gebucht war die Seminarinfrastruktur. (sda)

Deine Meinung