Aktualisiert 13.06.2019 14:25

Lukmanierpass 4 Meter hohe Felsbrocken verschütten Passstrasse

In der Nacht auf Donnerstag ging auf dem Lukmanierpass ein Felssturz nieder. Die Strasse ist komplett gesperrt.

von
fss
1 / 3
In der Nacht auf Donnerstag kam es auf dem Lukmanier zu einem Felssturz.

In der Nacht auf Donnerstag kam es auf dem Lukmanier zu einem Felssturz.

Tiefbauamt Graubünden
4 Meter hohe Brocken versperren die Passstrasse auf einer Länge von 30 Metern.

4 Meter hohe Brocken versperren die Passstrasse auf einer Länge von 30 Metern.

Tiefbauamt Graubünden
Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt.

Keystone/Gian Ehrenzeller

Kurz nach 22 Uhr am Mittwochabend erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung, wonach ein Felssturz auf der Nordseite der Galerie Scopi die Strasse verschüttet habe.

Die Felsbrocken türmen sich bis vier Meter hoch und versperren die Strasse auf einer Länge von rund 30 Metern.

Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, ist nach ersten Erkenntnissen kein Fahrzeug betroffen und somit wurde auch niemand verletzt. Die Strecke zwischen Fuorns und Campra bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.