Aktualisiert

Spektakulärer Start4 Minuten bis zur ersten Riesenchance der EM

Turnierfavorit Frankreich eröffnete die Heim-EM gegen Rumänien. Aber die Osteuropäer hätten bereits zu Spielbeginn in Führung gehen müssen.

von
hua

Stancu hat die erste Riesenchance des Turniers. (Quelle: SRF)

Was wäre das für ein Horrorstart für die Franzosen gewesen? Wenn Bogdan Stancu in der vierten Minute das 1:0 für den Aussenseiter erzielt hätte, hätte er die Grande Nation bereits ein erstes Mal in die Bredouille gebracht.

Aber Hugo Lloris parierte bravourös, mit einem schnellen Reflex. Stancu hätte man hingegen zurufen wollen: «Den kann man auch mal machen.» Das sahen auch Fans auf Twitter so.

In der 48. Minute hatte Stancu nochmals die Chance, seine Farben in Front zu schiessen. Der Stürmer kam im Strafraum ganz alleine zum Abschluss, der 28-Jährige scheiterte aber an sich und seinen Nerven – er schoss am Tor vorbei.

Stancu schoss sein Tor dann doch noch. In der 66. Minute traf er per Penalty zum 1:1.

Den schönsten Treffer erzielte aber Dimitri Payet. Der 29-Jährige ballerte in der 89. Minute mit seinem Hammer die Franzosen zum Sieg.

Deine Meinung