Aktualisiert 09.07.2006 21:14

4 Wegweisungen in Stadt St. Gallen

Im zweiten Quartal 2006 sind in der Stadt St. Gallen vier Wegweisungen verfügt worden, so viele wie im ersten Quartal.

Ein Jugendlicher wurde Anfang Juni nach einem tätlichen Angriff auf einen Lehrer vom Sportplatz weggewiesen. Einer anderen Person wiederfuhr laut der Stapo dasselbe im Kantonsschulpark, weil sie übermässig viel Drogen und Alkohol konsumierte. Weiter wurden ein Holländer und ein Deutscher schriftlich weggewiesen. Sie hatten beim Neumarkt Passanten angepöbelt. Alle vier Personen hielten sich an die Wegweisung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.