Aktualisiert 22.12.2007 17:59

40 000 Ferienwillige können Koffer wieder auspacken

Die Weihnachts- und Silvesterreisen tausender Briten sind im letzten Moment wegen der Firmenpleite eines Reiseveranstalters abgesagt worden.

Insgesamt seien bis zu 40 000 Menschen betroffen, berichtete die BBC am Samstag.

Sie erhalten allerdings das Geld zurück, das sie bereits an das Unternehmen Travelscope Holidays gezahlt hatten. Die mehr als 200 Angestellten der Firma in der südwestenglischen Grafschaft Gloucester verlieren ihre Jobs.

Allein am Samstag mussten mehr als 800 Reisewillige ihre Koffer wieder auspacken. Knapp 1900 Travelscope-Kunden wollten am Sonntag in einen Weihnachtsurlaub aufbrechen und müssen nun zu Hause bleiben. Viele von ihnen hatten Kreuzfahrten gebucht.

Insgesamt können 10 000 Menschen ihre Weihnachts- und Silvesterreisepläne mit Travelscope nicht verwirklichen. Weitere 30 000 müssen im neuen Jahr auf ihre gebuchten Reisen verzichten.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.