40 000 Soldaten gegen den Terror in Bagdad
Aktualisiert

40 000 Soldaten gegen den Terror in Bagdad

Die irakische Regierung plant eine Grossoffensive gegen Aufständische in der Hauptstadt. Es sollen 645 feste Kontrollpunkte in und einen Sicherheitsring um Bagdad errichtet werden. Dafür sollen 40000 Soldaten und Polizisten aufgeboten werden.

Sie würden eingesetzt, um die Rebellen und deren Waffenlager aufzuspüren, sagte der irakische Verteidigungsminister Sadun al- Dulaimi am Donnerstag. Die Truppe sei aus Soldaten des Innen-und des Verteidigungsministeriums zusammengesetzt. «Wir werden Bagdad in sieben Gebiete unterteilen», kündigte er weiter an.

In der Hauptstadt sollten 645 feste Kontrollpunkte eingerichtet werden, sagte Dulaimi vor den Medien weiter. Ausserdem seien mobile Kontrollposten geplant. Rund um die Hauptstadt soll ein Sicherheitsring errichtet werden. «Es wird für die Terroristen unmöglich sein, ihn zu durchdringen», sagte Dulaimi.

Seit der Nominierung einer von Schiiten geführten Regierung Ende April haben Aufständische ihre Anschläge und Angriffe deutlich verstärkt. Innerhalb von wenigen Wochen wurden dabei mehr als 600 Iraker getötet.

Die Angriffe richten sich vor allem gegen Polizei und Vertreter der neuen Regierung und sollen die politische Neuordnung des Landes stören. Experten befürchten, dass die mehrheitlich sunnitischen Rebellen einen Bürgerkrieg auslösen wollen.

(sda)

Deine Meinung