Aktualisiert

40 Kilo Kokain in Holzfiguren versteckt

Die österreichische Kriminalpolizei hat in Wien einen nigerianischen Rauschgiftring zerschlagen.

Die Drogenhändler hatten in den vergangenen Monaten insgesamt 40 Kilogramm Kokain aus Nigeria in Holzfiguren nach Österreich geschmuggelt.

Das Rauschgift habe einen Strassenverkaufswert von rundd 3,5 Millionen Euro, hiess es. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Sonntag wurden zwei Nigerianer festgenommen.

Die Bande hatte das Rauschgift seit Ende August über den Amsterdamer Flughafen Schipol nach Wien gebracht. Die Nigerianer hatten die Drogen in den für einen Kunsthändler bestimmten Schnitzereien versteckt.

(sda)

Deine Meinung