Aktualisiert

40 Tote bei Busunglück in Uganda

Ein schweres Busunglück hat im Westen Ugandas heute 40 Menschen das Leben gekostet. Die meisten Opfer seien in dem Fahrzeug verbrannt.

Der Bus überschlug sich demnach bei einem Überholmanöver in Kingo rund 200 Kilometer westlich der Hauptstadt Kampala und ging in Flammen auf. Nur zehn Passagiere hätten sich retten können, sagte der örtliche Polizeichef Steven Tanuyi. Sie wurden mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Unter den Todesopfern waren mehrere Kinder. (dapd)

Deine Meinung