Probleme bei Postfinance: 4000 Kunden wurde die Postcard eingezogen

Aktualisiert

Probleme bei Postfinance4000 Kunden wurde die Postcard eingezogen

Schweizweit kämpfte Postfinance am Samstagmorgen mit einem technischen Problem. Die Postkarten funktionierten nicht mehr.

von
nk/bla
1 / 3
«Wir empfehlen unseren Kunden derzeit, weder an Post- noch an sonstigen Bancomaten Geld abzuheben», sagt Postfinance-Sprecher Johannes Möri am Samstagmorgen.

«Wir empfehlen unseren Kunden derzeit, weder an Post- noch an sonstigen Bancomaten Geld abzuheben», sagt Postfinance-Sprecher Johannes Möri am Samstagmorgen.

Keystone/Peter Schneider
Es könne sein, dass die Karte eingezogen wird.

Es könne sein, dass die Karte eingezogen wird.

Andy Mueller
Man arbeite an der Lösung des Problems und werde sofort Entwarnung geben, so Möri. Wie lange die Störung andauert, könne man aber im Moment noch nicht sagen.

Man arbeite an der Lösung des Problems und werde sofort Entwarnung geben, so Möri. Wie lange die Störung andauert, könne man aber im Moment noch nicht sagen.

Keystone/Peter Schneider

Mehrere Leser berichteten am Samstagmorgen von Problemen mit ihrer Postcard. Sie könnten weder Geld abheben noch bezahlen.

Wie Postfinance-Sprecher Johannes Möri bestätigte, lag ein Problem mit den Postfinance-Karten vor. «Wir empfehlen unseren Kunden derzeit, weder an Post- noch an sonstigen Bancomaten Geld abzuheben. Es kann sein, dass die Karte eingezogen wird.» Beim Bezahlen sollte laut Möri kein generelles Problem vorliegen.

Kurz vor 13 Uhr dann die Entwarnung: Die Störung sei behoben, sowohl Bargeldbezüge als auch Bezahlen mit der Postcard sei wieder möglich, so Möri zu 20 Minuten. Wie SRF schreibt, wurden aber von etwa 4000 Postfinance-Kunden die Karten eingezogen.

Postfinance führt am Wochenende ein System-Update durch. Mit diesem habe Störung aber nichts zu tun, so Möri zu SRF.

Deine Meinung