Aktualisiert 19.03.2016 14:14

La Chaux-de-Fonds4000 Personen demonstrieren für Spitäler

Die Neuenburger Regierung will das Angebot an Spitzenmedizin in La Chaux-de-Fonds verringern. Jetzt hat die Stadt eine Volksinitiative lanciert.

Gegen die Pläne der Neuenburger Regierung: Demonstranten in La Chaux-de-Fonds.

Gegen die Pläne der Neuenburger Regierung: Demonstranten in La Chaux-de-Fonds.

Keystone/Laurent Gillieron

Rund 4000 Personen haben am Samstag für den Spitalstandort La Chaux-de-Fonds demonstriert. Mit der Aktion wurde eine Volksinitiative lanciert, welche die Beibehaltung von zwei Spitälern mit Spitzenmedizin im Kanton Neuenburg fordert.

Das Volksbegehren richtet sich gegen den Plan der Neuenburger Regierung, das Angebot an Spitzenmedizin in der Uhrenstadt zu verringern und manche Dienste nur noch am Spital Pourtales bei Neuenburg anzubieten.

Die Demonstration verlief ruhig, wie ein Fotograf der Agentur Keystone berichtete. Sie wurde auch von den Stadtpräsidenten von La Chaux-de-Fonds, Théo Huguenin-Elie, und Le Locle, Denis de la Reussille, unterstützt, die beide das Wort ergriffen. Die Initianten haben nun ein halbes Jahr Zeit, um die notwendigen 4500 Unterschriften zu sammeln. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.