Aktualisiert 06.06.2005 18:59

409 Millionen Franken für die Rüstung

Das abgespeckte Rüstungsprogramm für die Armee hat die erste Hürde genommen.

Der Nationalrat verabschiedete die noch 409 Millionen Franken schwere Vorlage mit 109 zu 44 Stimmen. Er wollte damit verhindern, dass die Armee nach dem Streit um Transportflugzeuge und Geniepanzer 2004 leer ausgeht.

Grösster Posten ist mit 268 Millionen Franken die Integration eines Data-Link-Systems in das Luftraumüberwachungssystem Florako.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.