Chamäleon-Auto: 41'999 LEDs machen den Lexus zur Discokugel
Publiziert

Chamäleon-Auto41'999 LEDs machen den Lexus zur Discokugel

Mit Tausenden Lampen bestückt fällt dieser Wagen ziemlich aus der Reihe. Beim Strassenverkehrsamt dürfte man damit auf wenig Gegenliebe stossen.

von
swe

Bei diesen Animationen kann auch die beste Lackierung nicht mithalten. (Quelle: Lexus)

Wer sich nicht entscheiden kann, welche Farbe sein Auto haben soll, kann aufatmen. Lexus hat einen IS mit 41'999 programmierbaren LED-Lichtern ausgestattet. So wird der Wagen zu einem gigantischen Bildschirm, der Farbe, Design und Animationen innert Sekunden ändern kann.

Auch wenn es so aussieht, als handle es sich um Spezialeffekte – das Auto wurde tatsächlich so gebaut. Die Umsetzung geschah in Zusammenarbeit mit dem Musikvideo-Dienst Vevo, um die Sängerin Dua Lipa zu promoten. In ihrem Video «Be the One» hat der Lexus einen prominenten Gastauftritt – wenn nicht sogar die Hauptrolle.

Musik gibt den Takt an

Die Lichter können auf verschiedene Arten gesteuert werden. Entweder visualisieren sie die Musik, die in der Stereoanlage des Wagens abgespielt wird, und reagieren synchron mit dem Takt der Musik. Oder man steuert die Animationen mittels Handbewegungen mithilfe einer Spielkonsole von ausserhalb des Wagens.

Serienreife dürfte der Lexus mit dem Namen LIT IS eher nicht erreichen. Allein um die Lichter zu verbinden, waren Kabel mit einer Gesamtlänge von 1,6 Kilometern nötig. Und unterwegs würde eine solch auffälliger Showcar der Verkehrssicherheit eher abträglich sein. Auf dem Strassenverkehrsamt würde man damit durchrasseln.

Der mit Tausenden LEDs ausgestattete Lexus bei seinem grossen Auftritt im Musikvideo von Dua Lipa. (Quelle:Youtube/Vevo)

«Flame» - die neue App für Foto-Fans

«Flame». Dort können Sie alle Leser-Reporter-Bilder in Tinder-Manier mit einem Swipe bewerten. «Flame» steht absofort für iOS-Nutzer kostenlos im App-Store zum Download bereit. Die Adaption für Android-Geräte ist für 2017 vorgesehen.

Deine Meinung